Random Article


 
Top Themen
 

Danzig: Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Hansestadt

 
 
Overview
 

Infos:
 


0
Posted 27. Dezember 2012 by

Denkmal der Hanse.

Sehenswürdigkeiten in Gdańsk (Danzig).

Die Sehenswürdigkeiten älteren Datums verweisen fast durchweg auf die Jahrhunderte lange wichtige Rolle Danzigs als regional bedeutendste Hafen- und Handelsstadt an der Ostsee.

Danzig: Attraktionen

Das Grüne Tor in Danzig.

Historische Gebäude.

So etwa auch das urbane Wahrzeichen des im Jahr 1363 erstmals errichteten Krantors, welches seither eine wichtige Funktion als Hebewerk zum Be- und Entladen der Schiffe im Flusshafen an der kanalisierten Mottlau hatte. Nicht weit entfernt steht mit dem zwischen 1564 und 1568 errichteten Grünen Tor ein weiteres Zeugnis des einstigen städtischen Reichtums. Durch seine verschwenderisch gestaltete Fassade und die vier Durchgänge wirkt das einstige Stadttor eher wie ein Schloss, dadurch passt es aber sehr gut zu den anderen Prachtbauten am seit dem 17. Jahrhundert bestehenden Platz Langer Markt. Dort befindet sich auch das von 1486 bis 1488 erbaute Rechtstädtische Rathaus mit seiner prachtvollen Innengestaltung, der im Jahr 1342 erstmals errichtete und mehrfach umgebaute spätgotische Artushof als damaliger Sitz der Danziger Börse und der direkt davor gelegene Neptunbrunnen aus dem Jahr 1633.

Sehenswürdigkeiten in Danzig

Der Danziger Marktplatz mit der Neptun-Fontäne.

Kulturdenkmäler.

Weitere Gebäude aus der frühen wirtschaftlichen Blütezeit der Stadt sind die im 14. Jahrhundert auf der Radaune-Insel in der Altstadt durch den Deutschen Orden errichtete Große Mühle, die heute ein Einkaufszentrum beherbergt und das einstige Verwaltungszentrum Altstädtisches Rathaus, wo sich heute neben einer Buchhandlung, einer Galerie und einem Café auch das städtische Ostsee-Kulturzentrum befindet. Ebenfalls sehenswert sind die Frauengasse zwischen der Marienkirche und dem mittelalterlichen Frauentor, der heute das Bernsteinmuseum beherbergende Stockturm als früherer Teil der Befestigungsanlagen und das einstige Waffenarsenal im Großen Zeughaus, welches zwischen 1600 und 1609 erbaut wurde, und das heute der Danziger Kunsthochschule als Arbeits- und Lehrstätte dient. An Ereignisse der jüngeren und jüngsten Geschichte Danzigs wiederum erinnern das an den Beginn des Zweiten Weltkriegs erinnernde Westerplatte-Denkmal am Ufer des Hafenkanals und das Solidarność-Denkmal am Tor 2 der damaligen Lenin- und heutigen Werft Danzig.

Karte von Danzig.

Folgend sehen Sie eine Karte, auf der Sie weitere Sehenswürdigkeiten in Danzig finden.





Größere Kartenansicht

Weitere Infos:


Hier klicken!

0 Comments



Be the first to comment!


Leave a Response


(required)